Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
text-align="RIGHT Episodenforum l Blogger Newsl V. in B. - FF-Forum l Novela - Homepage
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 2.998 mal aufgerufen
  * Bianca - Wege zum Glück *
Majo Offline

Team Moderator



Beiträge: 20.780

08.01.2014 15:01
Folgen 151 - 160 antworten




Folge 151
Die Zeit im Gefängnis setzt Bianca unterdessen immer mehr zu. In Gedanken ist sie bei Oliver, den sie schon mehrere Tage nicht sehen und sprechen konnte. Ihre ganze Hoffnung konzentriert sich darauf, dass die Polizei möglichst bald den wahren Täter findet. Trotz tagelangen Grübelns findet Oliver keine Lösung für sein Problem. In seiner Verzweiflung sucht er Rat bei Menschen, die ihm nahe stehen. Aber auch Tina und Matthias können ihm nicht weiter helfen. Oliver erkennt, dass er handeln muss. Von Tina erfährt Oliver zum ersten Mal von den angeblichen Reiseplänen. Er beteuert, dass dieses Thema für ihn schon lange abgeschlossen sei und er keineswegs vorhabe, nach Brasilien zu reisen. Bianca schöpft neue Hoffnung.

Folge 152
Olivers Geständnis hat Judith tief verletzt. Sie erlebt ein Wechselbad der Gefühle und schwankt zwischen Abscheu gegenüber Oliver und Verlustängsten. Voller Schmerz umarmt sie ihn. Nach dem klärenden Gespräch mit Judith fährt Oliver direkt zur Polizei und teilt Kommissar Weber mit, dass er zur Tatzeit mit Bianca in einem Hotel gewesen sei. Doch der Beamte bleibt zunächst skeptisch und bezeichnet Olivers Aussage als konstruiert und unglaubwürdig. Allerdings steht die Überprüfung des Alibis noch aus. Am nächsten Morgen klopft es an Biancas Zellentür. Kommissar Weber überbringt der Beschuldigten persönlich die Nachricht von der positiven Überprüfung ihres Aufenthaltes zur Tatzeit. Beinahe wäre sie unschuldig für einen geliebten Menschen ins Gefängnis gegangen. Dennoch beschäftigt sie nun ein ganz anderes Thema: die ominöse Zeugin. Zurück auf Gut Wellinghoff stellt Judith Oliver zur Rede und fragt ihn, warum er sie überhaupt geheiratet habe und wie er sich wohl ohne ihre Schwangerschaft ihr gegenüber verhalten hätte. Oliver findet kaum Worte und glaubt seinen Ohren nicht zu trauen, als Judith ihm zu verstehen, gibt, am besten endgültig zu Bianca gehen.

Folge 153
Alle Beteuerungen Olivers, Judith noch immer zu lieben und sie nie verlassen zu wollen, prallen an ihr ab. Nachdem Oliver ihr seine Affäre mit Bianca gestanden hat, ist sie sich sicher, kein Vertrauen mehr zu ihm aufbauen zu können. Seinen Versuchen, um Verständnis zu werben, erteilt sie eine klare Absage und stellt klar: Ich bin die Betrogene! Bianca wird aus dem Gefängnis entlassen. Ungeduldig hat Eddie seit Stunden am Gefängnistor auf Bianca gewartet. Ein Moment, auf den beide so lange gewartet haben und der vor allem bei Eddie pure Freude auslöst. Jetzt wollen beide diesen Ort so schnell wie möglich verlassen. Am Abend erzählt Ariane ihrem Mann von Olivers Verhältnis zu Bianca und Judiths labilem Gemüts- und Gesundheitszustand. Doch das Verhalten ihres Sohnes mündet in unterschiedlichen Reaktionen: Alexander erinnert sich zuerst an seine eigenen Affären in der Vergangenheit, Ariane dagegen empfindet Mitgefühl für Judith. Mit zwiespältigen Gedanken sinniert Bianca über ihre Zeit auf Gut Wellinghoff. Sie fragt sich, wie wohl die Freunde und Kollegen ihr nun offenkundiges Verhältnis zu Oliver aufnehmen werden. Eddie teilt Oliver die Entlassung von Bianca am Telefon mit. Dabei beschäftigt ihn eine Frage: Was geschieht, wenn Oliver und Judith sich trennen?

Folge 154
Als er die Wohnung betritt, macht sich für einen Augenblick Schweigen unter allen Beteiligten breit. Oliver ist bemüht, die Stille zu unterbrechen und beginnt mit zaghaften Erklärungsversuchen ein Gespräch. Dabei nutzt er die Gelegenheit und entschuldigt sich bei Bianca für seine späte Aussage bei der Polizei, die sie letztlich entlastet hat. Eddie, der die Unterhaltung der beiden mitanhört, spürt, dass es zwischen Oliver und Bianca offenbar noch immer einige Dinge gibt, die bislang unausgesprochen geblieben sind. Aus Rücksicht zieht er sich auf sein Zimmer zurück, damit sich die beiden aussprechen können. Unterdessen kreisen Biancas Gedanken immer wieder um das Unfallgeschehen und besonders um die ominöse Zeugin, die sie zweifelsfrei erkannt haben will. Um Klarheit zu bekommen, sucht Bianca am nächsten Tag einmal mehr Kommissar Weber auf, um sich über den Stand der Ermittlungen zu erkundigen. Zur selben Zeit erhält auch Katy unerwartet Besuch: Simone, die gekaufte Zeugin und Bekannte von Pascal steht urplötzlich vor der Tür der Stadtwohnung und fordert die vereinbarte zweite Ratenzahlung ein. Überrascht von so viel Hartnäckigkeit stellt sich Katy zunächst ahnungslos und verweist sie an Pascal.

Folge 155
Doch auch als er ihr verspricht, für immer bei ihr zu bleiben, wendet sie sich ab - in dem festen Wissen, dass nie mehr alles so sein wird wie es einmal war. Nachdem sein Vater Eddie über das Verhältnis von Bianca und Oliver informiert hat, dieser sich jedoch wenig überrascht zeigt, reagiert Georg ungläubig. Und auch als Eddie versucht, die Bedenken seine Vaters zu zerstreuen, bleibt Georg aus Sorge um seinen Filius misstrauisch. Eddie glaubt fest an die Liebe zu Bianca. Die Affäre mit Oliver sei endgültig vorbei und gehöre der Vergangenheit an, versichert er.

Folge 156
Unterdessen schwelt der Konflikt zwischen Katy und Pascal, wie nun mit Simone verfahren werden soll, in der Stadtwohnung weiter. Immer aggressiver setzt Katy Pascal unter Druck, die lästige und hartnäckige Zeugin endlich loszuwerden - ganz gleich mit welchen Mitteln. Als Oliver am Nachmittag Judith auf ihrem Zimmer besuchen will, hört er zufällig mit an, wie seine Frau mit ihren Eltern telefoniert. Dabei kündigt sie ihren Besuch in Brasilien für die nächste Woche an. Oliver ist irritiert, da zu diesem Zeitpunkt auch die Beerdigung ihres Babys anberaumt ist. Er stellt Judith zur Rede und erfährt, dass sie fest entschlossen ist, "ihr" Kind in Brasilien ohne Olivers Anwesenheit zu beerdigen.

Folge 157
Oliver ist bestürzt, als er Judiths Worte hört. Verzweifelt unternimmt er einen letzten Versuch, sie zu überzeugen, an ihrer Beziehung fest zu halten. Doch für Judith steht fest, dass es keine gemeinsame Zukunft mehr gibt. Erstmals spricht sie auch von Scheidung. Derweil hat Pascal ganz andere Sorgen. Nachdem er Katy versprochen hat, sich um die gekaufte Zeugin Simone zu "kümmern", trifft er sich mit ihr. Nach der Übergabe der zweiten Rate, empfiehlt er ihr, erst einmal für einige Zeit zu verschwinden. Simone lässt sich mit dem Geld zunächst besänftigen. Allerdings ist sie nicht bereit, einfach so aus seinem Leben zu verschwinden und nötigt Pascal, wieder mehr Zeit mit ihr zu verbringen. In der Hoffnung, sie nach einem weiteren Treffen endgültig los zu werden, organisiert Pascal am nächsten Tag ein Picknick an einem einsamen See. Simone wähnt sich nun ihrem Ziel nahe, mit dem Geld und Pascal eine neues Leben zu beginnen. Doch während sie in angenehmen Zukunftsträumen schwelgt, verfolgt Pascal ganz andere, finstere Gedanken und kündigt ihr mit eiskaltem Blick ihren nahen Tod an.

Folge 158
Simone hält Pascals Reden über ihren baldigen Tod für den Gipfel seiner geschmacklosen Scherze. Wie kaltblütig er wirklich ist, wird sie aber nicht mehr erfahren können, denn die Wirkung des Giftes setzt ein.Am Nachmittag treffen sich Bianca und Oliver zufällig im Fisch for Fun. Während ihres Gespräches erzählt Oliver ihr, dass Judith für immer nach Brasilien reisen will und sogar schon von Scheidung gesprochen hat. Bianca ist geschockt und will Judiths Trennungspläne nicht wahrhaben. Die Nachricht, dass sich Judith von Oliver scheiden lassen will, verbreitet sich auf Gut Wellinghoff wie ein Lauffeuer. Nach einer Unterredung am Abend in ihrer WG spürt Bianca, welche Gedanken Eddie hegt. Doch sie gibt ihm zu verstehen, dass sie derzeit nur mit ihm glücklich ist und er sich keine Sorgen zu machen braucht. Tagtäglich kümmert sich Oliver aufopfernd um Judith und freut sich über ihre neu gewonnene Zuversicht. Einzig ihre schwankenden Gemütszustände beängstigen ihn. Als sie nach einem Ausbruch von Euphorie wieder in tiefe Trübsinnigkeit verfällt und vor Schmerz in sich zusammen sackt, erschrickt er. Als Oliver sie kurze Zeit später noch einmal in ihrem Zimmer aufsucht, um mit ihr einen Spaziergang an der frischen Luft zu unternehmen, findet er Judith reglos auf ihrem Bett vor. Ihr Körper scheint kalt zu sein und ihr Blick ist starr und leblos ...

Folge 159
Voller Schmerz verweilt Oliver neben seiner toten Frau. Er ist für Momente zu keiner weiteren Handlung fähig. Oliver kann nicht begreifen, was geschehen ist. Gerade eben hat er doch noch mit Judith gesprochen?
Mitten in der Nacht steht Oliver im Schlafzimmer seiner Eltern und ringt um Worte. Ariane und Alexander ahnen, dass etwas Schlimmes geschehen sein muss. Schluchzend erzählt ihnen ihr Sohn, dass er Judith vor wenigen Minuten tot auf ihrem Bett entdeckt hat. Nachdem die Ärztin bei Judith eine Lungenembolie diagnostiziert hat, übergibt sie Oliver den Totenschein. Anschließend trauern die im Haus anwesenden Familienmitglieder an Judiths Bett. Ein schwerer Schritt steht Oliver noch bevor: Er muss Judiths Eltern vom Tod ihrer Tochter unterrichten.Katy kann Pascals Bericht über das Picknick mit Simone kaum noch erwarten. Genüsslich zieht Pascal seine Erzählungen in die Länge und lässt sich mit der entscheidenden Nachricht viel Zeit. Katy ist sichtlich gereizt, doch ihr Ärger weicht, als Pascal ihr endlich von der erfolgreichen Vergiftung Simones berichtet. Für ihn soll sie jetzt nur noch das letzte Beweismittel, das Hemd mit Simones Lippenstift, beseitigen.Für Pascal ist die Nachricht von Judiths Tod ein Fest der Freude und Grund zum Feiern. Es scheint, dass sein und Katys Plan, Oliver zu zerstören, doch noch aufgehen würde. Als treibende Kraft des Komplotts fordert Katy Pascal auf, Oliver gleich noch einen weiteren Schicksalsschlag zuzufügen.

Folge 160
Nachdem Judith in die Gerichtsmedizin überführt worden ist, bleibt Oliver allein in ihrem gemeinsamen Zimmer zurück. Ihm ist klar, die einzige Verbindung zu seiner Frau kann von nun an nur noch die Erinnerung sein. Selbstvorwürfe, dass er am Tod Judiths Schuld sei, belasten ihn schwer. Oliver ist davon überzeugt, dass er ihr Vertrauen missbraucht und damit ihre Ehe verraten hat. Bianca ist den Tränen nahe. Gerade wurde der Sarg mit Judith aus dem Gutshaus getragen. Der Schmerz über den Verlust ihrer besten Freundin ist groß. Die Frage, wie die Menschen im Gut auf sie reagieren werden, beschäftigt sie zunehmend.

 Sprung  



Xobor Forum Software von Xobor
Einfach ein eigenes Forum erstellen